StartseiteFAQTeamSuchenAnmeldenLogin


Austausch | 
 

 I don't feel guilty, but that doesn't mean I'm not.

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Julie Redford
avatar
Anmeldedatum :
13.02.16
Anzahl der Beiträge :
3
Alter :
24


BeitragThema: I don't feel guilty, but that doesn't mean I'm not.   Sa Feb 13, 2016 2:57 pm

"I don't feel guilty"

DIE GESCHICHTE
Die Familie…ja, man sollte sich immer mit ihnen schmücken, damit ja auch niemand denkt, das etwas Grausames passiert wäre oder jemand einem den Tod an den Hals wünschen würde. Nein natürlich nicht. Wer würde denn auch so etwas denken, vor allem bei den Redfords. Die drei Kinder des Stadtgründers sind seit geraumer Zeit im Rampenlicht und werden wohl auch so schnell auch nicht mehr aus diesem verschwinden. Denn Klatsch und Tratsch ist in dieser Stadt so groß wie nirgendwo, also wäre es nur eine Frage der Zeit bis der Abgang von einem der Geschwister präsent werden würde. Sicher würde die Mittlere der Redfords, Julie, eh in ihrem Blog darüber berichten, nicht das sie so etwas nötig hätte, aber als Journalistin fühlt sie sich zu etwas höherem berufen. Von wegen, würde ihre ältere Schwester Meredith, liebevoll von allen nur Mary genannt, im Stillen Kreise ihrer Familie und Freunde von sich geben. Die angehende Anwältin kämpft für Recht und Ordnung, was man vom dem jüngsten Spross nicht gerade sagen kann. So weiß er seit fast einem Jahr immer noch nichts mit sich anzufangen und lungert 24/7 zuhause herum, wenn er nicht gerade auf einem seiner rebellischen Streifzüge ist. Aber das würde doch niemand ausplaudern, nein oder? In dieser Stadt kann man sich nie sicher sein.



ES SUCHT: Juliet "Julie" Redford  aufmerksamkeitssuchende Journalistin
22 Jahre | Journalistin| in einer Beziehung | Virginia Gardner
Die Mittlere der Geschwister könnte niemals ohne ihre geliebten Geschwister, so sind diese ihr doch zu wichtig als das sie jemals einen Tag ohne sie auskommen könnte. Die junge Frau schreibt für die Tageszeitung der Stadt und könnte sich nie einen besseren Beruf vorstellen. Zeitgleich schreibt sie einen Tratsch Blog, was man ihr niemals zugetraut hätte, wenn ihre Chefin sie am Anfang ihrer Berufsbildung nicht darum gebeten. Denn der Tochter des Stadtgründers schickt es doch nicht sich als billige Klatschtante repräsentieren zu müssen. Doch macht sie eben genau jenes, da ihr es noch nie passte das ihre Schwester mehr Aufmerksamkeit bekam, egal ob Familie oder Öffentlichkeit. Und da niemand ihrer Familie und vor allem ihr nichts kann, ist es Julie so oder so egal was man von ihr denkt. Ihr Freund versucht ihr wohl immer noch einreden zu müssen, dass sie damals eine völlig falsche Entscheidung traf über allen möglichen Tratsch zu berichten und aus allem eine Szene zu machen. Das sie dafür nicht geliebt, sondern auch gehasst wird, wird ihr langsam aber sicher bewusst, hörte sie doch das jemand ihr ungeheuerlich schaden will.



GESUCHT WIRD: Meredith "Mary" Redford
Anwältin mit Drogengeheimnis
24 - 27 Jahre | Anwältin | Single | Sarah Gadon
In allen möglichen Kreisen als die junge Frau mit dem engelsgleichem Haar bekannt, die keiner Fliege etwas zuleide tun würde, hat Mary aber insgeheim einen Haufen Dreck am Stecken. Fälschlicherweise ist immer noch das Bild der Tochter, die als bezaubernd gilt, im Umlauf. Dieses Bild versucht die Blonde so lange wie möglich noch zu wahren, denn das sie völlig zu gedröhnt auf einer Party allein gelassen wurde, wo man ihr K.O-Tropfen verabreichte und sie nicht mehr im Brauchbaren Zustand war, erfuhr sie von ihrem Exfreund, der ihr seitdem droht alles an die Presse gehen zu lassen, wenn er nicht eine entsprechende Summe bekommen würde. Doch hat Mary dieses Geld nicht, da sie noch nie lange Anwältin ist und der Treuhandfonds ihr erst zur Verfügung steht, wenn sie unter der Haube ist. Ein ultragemeines und abgehaktes Spiel, doch bleibt ihr nichts anderes übrig, als darauf zu warten, dass ihr Ruf in null Komma Nichts in Scherben liegen kann.



Henry Redford - vergeben!
Daddys getarnter "Perfect Boy"
18 - 20 Jahre | ehemaliger Schüler | Single | Colin Ford
Daddys kleiner Junge. Überall als "Perfect Boy" der Familie belächelt, seit klein auf klebt er an der Seite seines Dads und an jeder Veranstaltung teilnahm, wo man auf den Erben des Gründers von McDuncan einen Blick werfen wollte. Henry genoss es schon immer der einzige männliche Nachkomme seiner Familie zu sein, der nichts Weiteres tun musste, als sich über die Jahre hinweg umsorgen zu lassen. Dass er dabei seine älteren Schwestern alt aussehen ließ und mit skeptischen Blicken beäugt wurde, juckt ihn nicht weiter. Denn er muss ja nichts machen, als darauf aufpassen auch wirklich seinen Vater beerben zu können. Was die Schwestern tun, interessiert ihn nicht und er ist auch deshalb nicht scharf drauf sich in der Stadt einen Job zu suchen. Das Nachmachen, was diese vormachten, darauf hat er keine Lust, sondern genießt lieber sein Leben und tut was auch immer ihm gefällt. Das er deswegen aber auf die Nase fallen könnte, käme ihm nicht einmal im Traum in den Sinn, so scheint es jedenfalls noch zu sein. Denn die Stadt ist nicht ohne Grund für ihre zwielichtigen Unterhaltungen bekannt. Wenn also einer über die illegalen Autorennen plaudert, wäre Henry wohl etwas in der Sicht als der "Perfect Boy" McDuncans gesunken.


DIE ZUKUNFT
Raus lesen konnte man, das jeder von ihnen nicht gerade das Vorzeigekind ist und jederzeit die Bombe platzen könnte, egal ob bei Mary, Julie oder Henry. Jeden könnte treffen und da ich nicht so viel vorgeben möchte, sondern nur geraume Vorstellungen habe, könnte sich die Szene individuell entwickeln. Es könnte zum Beispiel sein, das jeder einer der sein könnte der das nette kleine Geheimnis ausplaudern könnte und in dieser Stadt weiß man ja nie.


UND SONST SO...
Feststehen tut recht wenig, da die Charakter jeweils nur ein Vorschlag sein sollen. Was sich aber nicht ändern sollte, sind die Namen und deren vorgeschriebenen Geschichten. Wie sie darauf reagieren, liegt in deiner Hand. Ein kleines Vetorecht zwecks Avatar hätte ich gerne.



"but that doesn't mean I'm not."
TEMPLATE BY ANKA:
TCP
-
EEF
Nach oben Nach unten
http://januarydreamer.polyvore.com/
 

I don't feel guilty, but that doesn't mean I'm not.

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen

-
» How I feel.. GIF EDITION

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
closed heaven ::  :: We all missed something in our life :: Party Crew-