StartseiteFAQTeamSuchenAnmeldenLogin


Austausch | 
 

 Storyline

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Storyteller
avatar
Anmeldedatum :
21.07.13
Anzahl der Beiträge :
449

BeitragThema: Storyline   Sa Feb 13, 2016 2:54 am

»storyline


Habt ihr jemals etwas von dem Waterfalls-Bündnis gehört? Wahrscheinlich nicht oder? Denn die Mitglieder tun alles, um dieses so gut es geht unter Verschluss zu halten. Weder Freunde noch Familie wissen Bescheid, wahrscheinlich würden einige von den 15 Mitgliedern sogar Morde begehen, nur damit es auch ein Geheimnis bleibt. Wahrscheinlich ist es aber nun umso interessanter was es damit eigentlich auf sich hat. Nun ja, das Waterfalls-Bündnis könnte man als eine Art Gemeinschaft zwischen 15 Männern bezeichnen. Früher waren besagte Männer zwar wohlhabend durch Firmen, Investitionen oder sonstigem, aber es reichte ihnen nie, sie wollten alle immer ein wenig mehr haben, aber wie sollten sie es bekommen? Schließlich gab es keine weiteren Aufstiegsmöglichkeiten für sie. Die Welt war bereits zu dieser Zeit in ihren Augen vollkommen verkommen, während die einen nur so vor sich hin lebten, versuchten die anderen ihr Leben schnellst möglich zu beenden. Keiner wusste etwas mit sich anzufangen. Arbeitslosigkeit, Hunger Geldsorgen und so weiter plagten die Menschen in ihrer Umgebung. Da kamen die Herren auf die Frage, wieso sollten sie es nicht einmal besser machen?

Aus einer Frage wurde ein Gedanke und aus einem Gedanke wuchs eine Idee und ein Projekt. Seit 2006 arbeiteten diese Herren nun daran die Welt zu einem besseren Ort zu machen, doch jeder erdenkliche Plan scheiterte. Irgendeiner musste ja aber mal auf eine interessante Idee kommen, so schlug Aaron Silverstone vor, dass sie ja einfach ihr eigenen Städte errichten könnten. Die Idee an sich gefiel auch den anderen 14 Herren, das einzige Problem war nun nur, dass sie alle unterschiedlicher Meinung waren wie es denn auszusehen hatte. Manch einer setzte auf Überwachung und Schläge, während der andere auf Freiheit baute. Der nächste Vorschlag fiel in der Form, dass jeder Mann sich seine Familie schnappen sollte und eine eigene Stadt errichten sollte. Die erste Stadt die entstand war Memorial City, ihr Gründer war Aaron Silverstone, der den Grundstein und damit die ersten regeln setzte.

In den darauf folgenden Jahren errichtete jede Familie eine Stadt, jedes von ihnen war verstreut in den verschiedensten Ländern, sodass sie sich auch ja nicht in die Quere kamen. Jede von diesen Städten unterscheidete sich im Grunde von der Anderen, doch einige Dinge bleiben wohl bei allen gleich: Es gilt höchste Überwachung. Den Kameras aus dem Weg zu gehen, ist schon beinahe unmöglich, selbst in den vorgefertigten Häusern kommt man nicht um sie herum. Doch das größte Problem ist wohl, wer einmal in eine der Städte einreist, sei es nun als Urlauber, Arbeiter oder sonstiges, der kommt nie wieder heraus. Wozu haben sie denn sonst diese gewaltigen Mauern errichten lassen? Damit niemand etwas erfährt, wäre doch tragisch drum, wenn plötzlich einer abhaut und all ihre kleinen Vorkehrungen der Regierung melden würde.

Nach oben Nach unten
http://closedheaven.forumieren.com
 

Storyline

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen

-
» Storyline Dallas bei Nacht
» Die Storyline - Grundstein zum RPG Einsatz
» Storyline
» - Storyline -
» Storyline

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
closed heaven ::  :: How could it happen-